languages

Sauter Omega

Der Omega ist mit seinen 220cm von der akustischen Anlage her etwas größer als ein Steinway B. Und mit seiner Spieltiefe von 11mm und einer Gewichtung von 53 Gramm im Bass bis 48 Gramm im Diskant kommt er in der Spielart dem Steinway D (275cm)sehr nah (beim Steinway-D liegt die Spieltiefe bei 10,5 Millimetern; das Spielgewicht liegt bei 52 bis 47 Gramm). Dynamisch und kraftvoll, aber auch einfühlsam und charmant mit einer Vielzahl an Klangfarben und sensiblen Ausdrucksmöglichkeiten - so lässt sich der kleine Konzertflügel von Sauter umschreiben. Der Resonanzboden aus feinster Bergfichte ermöglicht reiche Klangvariationen.Die Halbtöne sind aus Ebenholz. Er hat große feststellbare Messingdoppelrollen. Das Sostenuto-Pedal ist serienmäßig. Nicht zuletzt die Deckelstütze aus massivem Ahorn ermöglicht mehr Klangbrillanz. Die Flügelklappe ist hydraulisch gedämpft. Das Notenpult ist mit einer Hand bequem zu bedienen. Das Zusatzregister für zeitgenössische Kompositionen: Diese schreiben beim Spiel eines Konzertflügels neben dem Anschlagen der Tasten oft auch Zugriffe auf die Saiten vor. Sauter hat deshalb für den Omega ein Zusatzregister entwickelt, das durch farbige Markierungen (Registerlinien) wichtiger Teilungspunkte auf dem Resonanzboden das sofortige Auffinden der entsprechenden Stelle auf einer Saite ermöglicht. Dies schafft die Voraussetzung für einen schnellen Wechsel zwischen Tasten und Saiten. Zusätzlich erleichtern Dämpfer, die entsprechend den Tasten schwarz bzw. weiß markiert sind, die Orientierung innerhalb der zahlreichen Saiten. Die Sauter Flügel gehören inzwischen zu den besten der Welt (siehe z.B auch internationale Klassifikation nach Larry Fine's piano buyer von 2010).Sie sind mittlerweile sehr gefragt z.B. in Norwegen, China, Japan und Australien.

Kurzinfo #280

HerstellerSauter
ModellOmega
Baujahrneu
Farbeschwarz poliert
Größe102x154x220
Preis59.400,- EUR
Dieses Objekt anfragen

Weitere Bilder

Bilder zum Vergrößern anklicken.

Hinweise zu unseren Angeboten:
Wir sind das Fachgeschäft im Norden, das die meisten original und regional  produzierten deutschen Hersteller neu verkauft. Dazu gehören: „ Sauter“  „ Seiler“, „August Förster“  und „Steingraeber& Söhne“. Dies sind  Unternehmen, die z.T. über 200 Jahre bestehen und wo sehr viel Erfahrung und Entwicklungsarbeit drin steckt. Konzerne, wie Kawai, Yamaha und viele andere Asiaten, halten wir für  zu teuer im Verhältnis zur Qualität.  Nicht selber denken, sondern schlecht bis mittelmäßig kopieren, ist hier die Devise. Unsere neuen Import Instrumente kommen von Feurich aus Wien. Diese Klaviere werden auch in Asien hergestellt und halten wir zurzeit für den besten Import Hersteller. Die Entwickler und Konstrukteure dieser Instrumente kommen aus Europa.  Sich  Einzuordnen in eine „Mittelklasse“ oder „Billigschiene“ steht bei Feurich nicht im Fokus.  „Gebraucht“- Instrumente, die wir anbieten werden in eigener Werkstatt in Hamburg  auf Herz und Nieren geprüft, bevor wir sie  mit 5 Jahren Garantie  ausliefern. Auch nehmen wir  z.T. konstruktive Verbesserungen vor . Da haben wir ziemlich viel Spaß dran. Private „Schnäppchen“ aus dem Netz hingegen stehen oft lange rum, wurden  zu wenig, oder sehr  viel benutzt und werden  ohne Garantie angepriesen. Kaum ein Klavierlehrer oder anderer Laie kann  den Zustand eines Gebraucht-Instruments wirklich beurteilen.  Kommen Sie lieber nach Terminabsprache selbst in unsere Ausstellung. Hier können Sie  sich orientieren und sich inspirieren lassen. Unsere Angebote sind immer verbunden mit sinnvollem Service. Letztlich geht es darum: Sie sollen langfristig Freude haben.