languages

Piano Service

 

unser Service hört nicht beim Verkauf des Instrumentes auf:

- Einbau von Stummschaltungen (Silentsysteme)
- Restaurierungen
- Regulierungen
- Intonieren
- Klavierstimmung
- Klimasysteme (nachträglicher Einbau)

 

Silentsysteme (nachträglicher Einbau)

…“Musik wird oft nicht schön gefunden weil sie stets mit Geräusch verbunden.“.. Aber ganz egal, ob Ihr Nachbar, Ihr Familienmitglied oder Sie selbst sich gestört fühlen, wenn Sie erst einmal etwas ganz in Ruhe üben wollen und/oder niemanden mit Ihrer Musik belästigen wollen. ... oder Sie haben Nachwuchs im Hause und möchten trotzdem nicht auf das Klavierspielen verzichten ... dann ist ein Silent-System der Problemlöser für Sie.

Heute bauen wir mittlerweile in jedes zweite Klavier, das bei uns verkauft wird ein sogenanntes Kopfhörersystem ein. Aber auch, wenn Sie bereits ein Klavier oder Flügel besitzen, können wir Ihnen da nachträglich ein sehr gutes  System installieren. Ursprünglich haben wir von Piano-Disc als auch von KORG die Systeme eingebaut. Seit 2017 bauen wir fast ausschließlich die Systeme von „Ad silent“ ein. Die halten wir für die zurzeit klanglich besten auf dem Markt.  Bei Flügeln gibt es auch schon länger die Möglichkeit einer sog. „Auslöseerweiterungsleiste“ Dadurch bleibt die Spielart im Normalbetrieb so, wie sie sein soll.

Lassen Sie sich keinen Unsinn erzählen, dass Yamaha das „ beste System“ sei, weil es „optische Sensoren“ habe. Das haben andere auch schon seit Jahrzehnten. Auch wurde das Prinzip des Silent systems nicht von Yamaha „erfunden“, sondern von Pianofortemanufaktur Seiler in Kitzingen. Das Ad Silent System verwendet samples entweder von Original Steinway Flügeln oder auch durch pyhsical modeling entwickelte sounds von Steingraeber & Söhne. Also das Beste vom Besten.

Wir beraten Sie, wenn Sie Fragen haben. Sie können auch nach Terminabsprache zum Probespielen vorbeikommen und sich Ihre eigene Meinung bilden.

KORG Zertifikat  PianoDisc Europe Zertifikat

 

Restaurierungen:

Wir restaurieren in unserer eigenen Werkstatt regelmäßig ältere Klaviere und Flügel. Im Gegensatz zum Kraftfahrzeug, das nach 10-15 Jahren schrottreif ist, gibt es viele Klaviere zwischen 70-90 Jahren, bei denen es sich lohnt eine Komplettrestaurierung vorzunehmen. Somit passt das Klavier nicht in unser Wirtschaftssystem, aber wir finden das gut so. Die Kosten dafür können zwar durchaus höher liegen, als bei dem Kauf eines neuen Import Klaviers. Trotzdem kann es sich lohnen abgesehen von einem etwaigen ideellen Wert, weil es das Klavier z.B. ein altes Familienstück ist etc.

Es gibt immer 3 Teilbereiche die restauriert werden können.
 1. Die akustische Anlage (Stimmwirbel, Stimmstock, Saiten, Resonanzboden und die Stege)
 2. Die Mechanik und Klaviatur (Dämpferfilze, Kapseln, Hammerköpfe, Federn etc.)
 3. Die Oberfläche (Schwarz Polyester, oder Schellack, Furnierarbeiten, weiss poliert oder auch offenporig matt)

Wenn Sie eine Restaurierung in Erwägung ziehen, können wir Sie da vernünftig und fair beraten. Wenn z.B. die Oberfläche noch ok. ist mit gewissen Gebrauchsspuren, könnte man vielleicht auch eine Teilrestaurierung vornehmen und die Oberfläche außen vor lassen.
Andererseits macht es z.B. wenig Sinn die Stimmwirbel zu erneuern ohne zu prüfen, ob der Stimmstock das noch hält, oder neu zu besaiten, aber die alten Risse im Resonanzboden zu lassen.

 

Regulierungen:

Hier geht es darum die Mechanik auf die vom Hersteller vorgegebenen Maße zu bringen um die optimalste Spielart zu erreichen. Manchmal ist es aber auch so, dass die Hersteller gar nicht das Optimum aus ihren Klavieren herausgeholt haben und wir das noch verbessern können. Das betrifft z.B. die Spieltiefe, den Halbgang, das Niedergewicht und das Aufgewicht und die Hammerlinie. Manchmal kann man durch ein paar Stunden Regulierarbeit die Spielart eines Klaviers derartig verbessern, dass Sie kein neues oder besseres Klavier benötigen. Wenn Sie z.B. einen deutschen Hersteller nehmen aus den 70iger, oder 80iger Jahren des letzten Jahrhunderts und auch noch eine Renner-Mechanik im Inneren vorfinden, können wir das Klavier meist spieltechnisch in einen Zustand versetzen, das Neu-Instrumenten aus Fernost vorzuziehen ist.

 

Intonieren:

Nicht zuletzt ist die Bearbeitung des Hammerkopfes durch Intonieren ein entscheidender Faktor und die Beschaffenheit des Hammerkopfes selbst. Wenn es ein Renner, oder Abel Hammerkopf ist hat man ganz andere Möglichkeiten, als z.B. bei einem gegen Feuchtigkeitsschwankungen imprägnierten Yamaha Hammerkopf, oder gar einen chinesischen Hammerkopf. Bevor man einen alten Satz Hammerköpfe wechselt, ist zu prüfen, ob man ihn durch leichtes Abziehen und Nachintonieren noch ein paar Jahre wunderbar nutzen kann. Das kann unter Umständen nicht nur besser sein, sondern auch Kosten sparen. Wenn Sie Fragen zu Ihrem alten Klavier haben, können Sie sich immer an uns wenden, oder uns in unserer Werkstatt besuchen. Vieles kann man besser erklären, wenn man es direkt sieht.

Zertifikat - Intonieren des Renner-Hammerkopfes

Zertifikat der Teilnahme - Intonieren des Renner-Hammerkopfes, zum vergrößern anklicken!

 

Klavierstimmung

Ein Klavier sollte möglichst 2x pro Jahr gestimmt werden, wenn es regelmäßig genutzt wird. Mindestens jedoch 1x pro Jahr. Wenn es längere Zeit nicht gestimmt wurde, können Sie davon ausgehen, dass man es direkt 2x hintereinander stimmen sollte im Abstand von 2-3 Wochen. Meistens ist es so, wenn es länger nicht gestimmt wurde, hat man es auch länger nicht mehr benutzt. Wenn Ihre Kinder z.B. in die Pubertät kommen und andere Interessen verfolgen…Wenn sie dann wieder etwas älter geworden sind, fangen sie häufig wieder an. Falls ein Klavier längere Zeit herumgestanden hat, reicht es oft nicht aus, es einfach nur 2x zu stimmen und fertig… Durch das Herumstehen wird ein Klavier nicht besser. Es sollte unter Umständen eine Mechanik-Überholung stattfinden, damit es optimal spielt und Spaß macht. Nichts ist demotivierender, als ein schlecht gestimmtes Klavier und eine schlecht regulierte Mechanik. Ein gut gepflegtes und regelmäßig gestimmtes Klavier erhält außerdem wesentlich besser seinen Wert.

Klavier wird gestimmt

Mehr zum Thema Klavierstimmer Hamburg und Preise

 

Klimasysteme

Schon gehört? "Nachträglicher Einbau einer Klimaanlage in Ihr Klavier möglich ..."

Schützen auch Sie Ihr Klavier oder Ihren Flügel vor Luftfeuchtigkeitsschwankungen. Das Piano Life Saver System schafft Abhilfe.

Lesen Sie hier mehr über Klimasysteme für Klaviere und Flügel

 

Sie haben „Ihr Traum-Instrument“ auf unseren Seiten noch nicht gefunden?

Dann rufen Sie uns an. Wir finden das richtige Instrument für Sie.